Tagesseminar

"Das ist der Sinn von allem was einst war, dass es nicht bleibt in seiner ganzen Schwere, dass es zu unserem Wesen wiedekehre, in uns verwoben,

tief und wunderbar!" (Rainer Maria Rilke)

 

 

Das Familienstellen - oder auch jede andere Aufstellungsarbeit - bietet eine Möglichkeit, unsere unbewussten Bereiche zu beleuchten und bisher nicht Wahrgenommenes ins Bewusstsein zu tragen. Durch die Aufstellungsarbeit können wir in der Tiefe erfahren, aus welchen Prägungen und Verbindungen sich unsere inneren und äußeren Handlungen, Sichtweisen und Lebensmuster gebildet haben. Indem wir uns den inneren Zugang er-öffnen und bewusst machen, sind dann auch Bewegungen möglich, die zu einem seelischen Gleichgewicht beitragen. Zugleich finden neue und tiefgreifende Veränderungen und Klärungen ihren Raum und wir dürfen uns Schritt für Schritt dem Neuen öffnen, verändern und weiter wachsen.

 

 

Aus der Ohn-Macht in die eigene Kraft!

Aus der Starre in die fließende Bewegung!

Aus der inneren Trockenheit zur tiefen Quelle!

Aus der Angst und Verzweiflung ins Vertrauen! 

 

 

Das Familienstellen ist ein wunder- und wertvolles Werkzeug, um zwischenmenschliche Verstrickungen sichtbar zu machen, um Beziehungen jeglicher Art in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen und die tieferen, systemischen Zusammenhänge zu spüren und zu verstehen. Innere und äußere Konflikte, körperliche oder auch seelische Belastungen können mit den Instrumenten der Aufstellungsarbeit beleuchtet und mit ressourcenorientierten Lösungen bis hin zu einer Quelle der Kraft erfahren werden.

Kursleitung:

Rhea Sonja Gallinger

 

Termine 2020 findest Du HIER

 

Seminargebühr

Teilnehmer mit eigener Aufstellung 185 €

Teilnehmer ohne eigene Aufstellung 65 €

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rhea Sonja Gallinger